Goethe-Universität Frankfurt

Linking Ages

Linking Ages ist eine Forschungsperspektive, die Kindheits- und Alter(n)sforschung in einen Dialog bringen will. Hierbei sollen theoretische Konzepte diskutiert, methodologische Herausforderungen hinterfragt und neue Fragestellungen entwickelt werden.

Ziel des Projekts ist es neben der wissenschaftlcihen auch die lebensweltliche Perspektive von kidern und älteren Menschen miteinzubeziehen. Aus diesem Grund gibt es eine Serie von Workshops, die wir gemeinsam mit professionellen Kunst- und Museumspädagoginnen gestalten, bei denen Kinder und ältere Menschen wichtige Themen weiter entwickeln, erarbeiten und künstlerisch umsetzen werden.

Die Teilnahme an den Workshops ist freiwillig und mit keinerlei Kosten verbunden.


Selbstverständlich wird alles, was Ihr Kind im Rahmen der Veranstaltung erzählt, vertraulich behandelt und anonymisiert. Hierbei folgen wir den europäischen Datenschutzrichtlinien.Ein Kinderschutzkonzept liegt vor.

Die verantwortliche Leitung des Projektes liegt bei Dr. Anna Wanka und mir, ihrer Mitarbeiterin M.A. Tabea Freutel-Funke an der Goethe-Uni Frankfurt. Bei Fragen wenden Sie sich gerne jederzeit an mich oder meine Kollegin Angela Friedrich: basb.sbfsbrsbisbesbdsbrsbisbcsbhsbØsbesbmsb.sbusbnsbisb-sbfsbrsbasbnsbksbfsbusbrsbtsb.sbdsbes

Kontakt

Ansprechpartner:
Tabea Freutel-Funke, Angela Friedrich, Josephine Grindley
Straße:
Theodor-W.-Adorno-Platz 6
Postleitzahl:
60323
Ort:
Frankfurt
eMail:
zfezrezeezueztezeezlez-ezfezueznezkezeezØezeezmez.ezuezneziez-ezfezrezaeznezkezfezuezreztez.ezdezee
www:
uni-frankfurt.de/103953568/Projekt_Linking_Ages

    Anbieter Login

    FJR Logo

     

     

    Jugend & Sozialamt

     

     

    Kinderbüro

     

     

    Stadt Frankfurt